Historie

HISTORIE
DER PRIVATKLINIK

Die Privatklinik Kastanienhof wurde 1992 von Dr. Karl Gerstl, FA für Innere Medizin gegründet.

Ursprünglich waren 25 stationäre Betten genehmigt, wobei schnell eine Erweiterung auf 45 Betten erreicht wurde. Die Klinik wurde bewusst im Westen von Graz in Grünlage errichtet, um Patienten eine ganzheitliche Behandlung unter Einbeziehung der Natur zu bieten.

Ende der 2000-er Jahre entschloss sich der damalige Eigentümer die Klinik zu veräußern. 2010 wurde die Klinik neu übernommen und mit Unterstützung des ärztlichen Leiters neu positioniert.

Als rein konservative Klinik mit einem breiten Therapieangebot setzt der Kastanienhof einen Kontrapunkt zur Grazer Privatkliniklandschaft.

Das Konzept der Privatklinik Kastanienhof ist demgegenüber ein interdisziplinäres und komplementäres. Die in der Klinik tätigen Belegärzte kooperieren fachübergreifend miteinander und greifen auf ein sehr breit gefächertes komplementäres und teilweise auch alternativmedizinisches Therapieangebot zurück.

Damit steht der Mensch immer im Mittelpunkt unserer Bemühungen.